Ärger mit der Telekom

Bisher kannte ich das was mir passiert ist nur vom Hörensagen, aber am 24.08.2017 hat es uns erwischt.

Es ist Donnerstag der 24.08 so gegen 11 Uhr. Meine Frau ruft mich auf der Arbeit an um mir mitzuteilen das unser Telefonanschluss tot ist.

Bildquelle: https://pixabay.com

Für mich war das wichtig, weil an dem Tag meine Motorrad Werkstatt sich bei mir melden wollte, was sie ja nun nicht konnte.

Meine Frau hat dann die Störungsstelle der Telekom angerufen. Jeder von euch, der mal Hilfe in so einer Hotline gesucht hat, weiß was nun kommt. …… blablabla…. Ihre Wartezeit beträgt ungefähr 40 Minuten. OK, es wird angeboten zurückzurufen, aber das passiert nie.

Irgendwann konnte dann die Störung gemeldet werden. OK, ich messe mal die Leitung. Aha, da liegt eine Störung an ihrer Telefonbuxe vor. Wir schicken morgen mal zwischen 12:30 Uhr und 16:00 Uhr einen Techniker zu Ihnen raus. Auf die Frage, ob es nicht daran liegen könnte das Bauarbeiter, die neue Stromkabel für Lampen verlegen, das Kabel beschädigt haben könnten.

Bildquelle: https://pixabay.com

Nein nein, ich messe bis an Ihre Telefondose. Na dann bis morgen.

25.08.2017

Ich mache 2 Stunden früher Feierabend, denn der Techniker der Telekom könnte ja schon um 12:30 Uhr da sein. Er kam so gegen 15:00 Uhr. Ein netter lustiger Mann mit dem schönen Namen Sommer. Und da wir ja bisher noch keinen solchen hatten….. Willkommen. Hallo Herr Geiss, ich habe eine schlechte Nachricht für Sie. An Ihrem Haus ( ein Zweifamilien Haus) liegt das Problem nicht, da hat der Baggerfahrer ein Kabel durchtrennt. WAS? sage ich, ich denke die Messung geht bis an meine Buxe. Nee kann nicht sein. Ich schreibe mal ein Ticket, aber vor Montag gibt das nichts. Wie jetzt? 4 Tage ohne Telefon, Internet und kein Fernsehen? Das kommt davon wenn man solch ein komplett Paket hat. Entertainment nennt der Pinke Riese das.

Bildquelle: https://pixabay.com

Na dann gedulden wir uns mal bis Montag.

26.08.2017

Als ich von einer kleinen Motorrad Tour komme, sehe ich doch tatsächlich einen Service Wagen der Telekom vor der Tür stehen. WOW denke ich, das ging ja dann doch schnell. Der Telekom Mitarbeiter lief mit ein paar Geräte in der Hand den Gehweg auf und ab, ging wieder Richtung Tür als er mich sah. Juten Tag sage ich, schön das ihr so schnell seit. Jo, sagte er, erst vor 2 Stunden angerufen und schon hier. Hää? Ne ne ich habe gestern angerufen. So langsam kamen wir dahinter das meine Nachbarn die unter uns wohnen angerufen hatten. Warum? Na kein Telefon usw. Ist zwar das gleiche Haus, aber da schickt man eben nochmal einen Techniker…. Tcha sagte mir dann dieser T-Mitarbeiter:An ihrem Haus kommt gar kein Signal an. Komisch. Wieso komisch sage ich, gestern sagte H. Sommer von euch das ein Baggerfahrer……. Ja dann kann ich nichts machen. Tschööö

Bildquelle: https://pixabay.com

Wir haben uns dann zwei Surfsticks gekauft, damit wir wenigsten ein paar Infos aus dem Netz lesen konnten. 29€ der Stick und 2,49€ pro Tag. Wobei nur 500MB pro Tag zur Verfügung stehen. Dann muss neu mit 2,49€ aufgeladen werden. Und mal ehrlich, fast jede Seite die man an surft ist voll mit Videowerbung die sofort los spielt und an den eh schon mageren 500MB knabbert.

28.08.2017

Montag Mittag rufe ich dann die Störungsstelle an, weil ich wissen möchte wann der Schaden behoben wird. Ohh das kann ich so genau nicht sagen, aber ein Techniker ist unterwegs.

29.08.2017

Anruf bei der??? Genau Störungsstelle…. Ja ich sehe das ein Schaden gemeldet ist, aber wann einer kommt kann ich nicht sagen.

30.08 bis 01.09.2017

JEDEN Tag ein bis zwei Anrufe bei der „Service“ Hotline. Immer nur blödes Gelaber.

02.09.2017

Zum ersten mal hatte ich einen jungen Mann (der Stimme nach) am Telefon, der mir ein paar Auskünfte mehr geben konnte. Aaalso, es hängt an dem Buddeltrupp. Das sind die Menschen die mit Bagger die Kabel freilegen. Die haben im Moment so viel zu tun. Es tut ihm sehr leid, könne er aber auch nicht ändern. Aber sagte er, sie sind ja auch Mobil Kunde bei der Telekom.In dem Fall stände mit für den Zeitraum ein unbegrenztes Datenvolumen für mein Handy zu. Damit könnte ich mit dem PC übers Handy ins Netz gehen. Ich verstehe nicht wieso man Ihnen das noch nicht Angeboten hat lieber H. Geiss. Ach sage ich, dann buchen sie das mal schnell drauf das Datenvolumen. Nee das könne er nicht, das könne man nur ein einem T-Shop machen.

Ich also an einem Samstag um die Mittagszeit in die Stadt gefahren und in den erst besten T-Shop rein. Hier hatte der Mitarbeiter meiner Meinung nach NULL Lust sich zu erkundigen und er habe davon noch nie was gehört. Ich möchte doch in dem Shop ca.. 300 Meter weiter gehen. Vielleicht können die…

Weg war ich. Dann mal rein in den T-Shop in Krefeld auf der Hochstraße 51. Hier arbeiteten 2 Mitarbeiter. Die junge Frau hatte das “Glück” sich meine Story anhören zu dürften. Und zum ersten mal mühte sich ein T-Mitarbeiter um mich. Sie telefonierte über 30 Minuten mit jede Menge Leute, bis sie wusste was dieses unbegrenzte Datenvolumen ist. Natürlich war es etwas anders. Ich müsse das Datenvolumen kaufen und könne es dann von der Telekom zurückverlangen. Nee sagte sie von sich aus, das machen wir nicht. Wir haben wir was besseres. Einen Surfstick mit 10 GB Guthaben. Damit sie das Angebot der Telekom in ruhen testen können. 😉

Wer in Krefeld zu Telekom muss. Geht zur Hochstraße 51 und lasst euch von der jungen Frau beraten.

Am gleichen Tag habe ich meinen Frust bei „Telekom-Hilft“ bei Facebook und Twitter losgelassen. Da hatte ich es mit einer Mitarbeiterin Namens Nicole zu tun. Und siehe da, Nicole hatte innerhalb von 15 Minuten 10 GB auf meinen Handyvertrag gebucht.

Kostenlos als Kulanz. Allerdings begrenzt auf 7 Tage.

04.09.2017

Heute morgen um 8:00 kam dann schon der Buddeltrupp. Großes Loch, aber nichts gefunden. Plötzlich waren die Jungs wieder weg.

05.09.2017

Der Buddeltrupp ist wieder da. Mit dabei sind nun 2 Techniker. Es werden dann noch ein paar Löcher gemacht um kurz vor 12:00 festzustellen das ein Kabel ungefähr 30 Meter weiter durchtrennt ist. Kein Ding sagt der eine noch zu mir, in 2 Stunden läuft wieder alles….. NIX läuft. Plötzlich sind die auch wieder weg.

06.09.2017

Nichts passiert, also rufe ich mal an. Ja ich müsse einfach warten, weil der Buddeltrupp zu einem anderen wichtigerem Kunden musste. Aber ich könne mich ja Beschweren. Es gibt die Möglichkeit einer Vorstands-Berschwerde… Blablabla….

07.09.2017

Heute morgen um 08:00 schon wieder emsiges Treiben vor dem Haus. Da waren die zwei Techniker von Dienstag ja wieder. Aber sie haben sich noch einen mit Ahnung mitgebracht.

Danke an dem einsamen Retter 🙂

Leute was soll ich sagen, noch 20 Minuten was er fertig und bei mir geht alles wieder. 14 Tage hat die Telekom uns ( 2 Familien) ohne Telefon. Und nun geht es los mit Entschädigung. Angeboten hat man mir eine Gutschrift für die 14 Tage. Ja Hallo, das zahle ich eh nicht, da ich es nicht nutzen konnte. Und als Zusatz bekomme ich 20€ zusätzlich gutgeschrieben. Also 20€ dafür das ich 14 Tage kein Telefon, Internet und kein Fernsehen hatte, finde ich mehr als schwach vom Pinken Riesen. Nicht zu vergessen, das ich natürlich auch kein Sky schauen konnte. Aber da haben die Telekom nix mit zu tun. Ich soll mir das Geld bei Sky wiederholen.

Ich bin auf jeden Fall völlig bedient und werde mich nach Alternativen umsehen. Bedanken möchte ich mich aber trotzdem dem Twitter Telekom-Hilft-Team und hier ganz besonders bei Anna.  🙂 

Update am 11.09.2017. Heute noch einen Gutschein für den Telekomshop bekommen.

Ich habe in den 14 Tagen auch die FB und Twitter Hotline von der Telekom Konkurrenz besucht. Es geht noch schlimmer. Vodafone hat für eine Antwort bei Facebook 3 Tage! gebraucht.

Habt einer von euch auch schon solche Erfahrung mit dem Riesen oder anderen Firmen?

© Rudi Geiss
 

37 Gedanken zu „Ärger mit der Telekom

  1. Es ist überall der selbe Sch …. Wenn was kaputt ist, bist Du gekniffen. Bin bei Unity Media. Vertrag mit 64000er Leistung. Eingan 5.000 Dann ruft der Service nach vielen Beschwerden an und will mir einen noch größeren Vertrag verkaufen. Auf meine Beschwerde hin war er plötzlich nicht mehr zuständig, usw. usw.

     
  2. Gehört hab ich schon vieles von den ganzen Vereinen, erlebt nur meistens selbst von Vodafon. Die wollten nur mit meinem Mann telefonieren und wurden teilweise recht unnett und nervig. Dann sollte ein neuer Vertrag abgeschlossen werden ( von denen), da durfte ich dann plötzlich handeln! Und ja…warten und warten wenn man etwas will!…..ich glaub ich kauf mir ne Buschtrommel

     
  3. Es gibt bei jedem dieser Vereine schwarze Schafe. Es ist auch von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Ich hatte hier in GÖ auch mit den Telekomikern Probleme und bin deshalb zu Vodafone. Mit denen bin ich bis jetzt sehr zufrieden. Hoffentlich bleibt das so.

     
    • JA solange man keine Probleme mit der Leitung hat….. Ist man zufrieden. Hoffe das es bei dir so bleibt!!

       
  4. Hahahahaha! Meine Frau und ich haben kürzlich unsere O2-Verträge (nur Mobilfunk) gekündigt, weil das so unglaubliche Saftsäcke sind. Alles, was nicht als Einschreiben zu denen gelangt, wird vermutlich einfach weggeworfen oder geschreddert. Meine Frau wartet seit über einem Jahr einfach nur auf das Zusenden ihrer Vertragsunterlagen (sie hat für unseren Sohn einen Aufsetzer-Vertrag abgeschlossen, der an ihrem hängt) – SEIT EINEM JAHR (genauer gesagt: seit 13 Monaten). Es ist einfach nur lachhaft. Aber zwei Wochen ohne Netz, Filme, Telefon – das wäre wirklich höllisch für mich!

     
  5. Ich wäre mehrfach explodiert. Aber andererseits sei froh, dass Du bei der Telekom bist. Ich tangiere beruflich den DSL- und Glasfaserbereich. Telekom ist noch Gold wert in so einem Falle.
    Bei allen anderen wärst Du lang´noch nicht online 🙂
    Der Trend geht zum indirekten Zweitanschluß – also Du Telekom, Nachbak Kabel-Deutschland oder Unity (halt irgendwer, der die letzte Meile separat nutzt) – und wenns bei einem ausfällt, gibt der andere das WLAN frei.

    Leider wohne ich ja mitten im Wals und die Rehe haben kein DSL 😀

     
  6. Lieber Rudi,

    trotz der traurigen Geschichte hast du mich/uns heute schon zum Lachen gebracht. Nicht wegen der unglaublichen Geschichte, die scheinbar keine Seltenheit ist, aber dein Foto mit dem Messer und weil wir uns ausgemalt haben, was geschehen wäre, wenn uns das passiert wäre. Ich hätte vermutlich alles aufbieten müssen, um sachlich zu bleiben. Ich weiß nicht ob es Kabel Deutschland bei Euch auch gibt, wir haben damit “bisher” nur gute Erfahrungen. Wir haben aber auch den Businessvertrag, das ist so ein Vertrag, bei dem wie bei der Telekom, ein anderer Kunde vorgezogen wird. Um es flappsig zu sagen, wie Privatpatient beim Doc. Ich wünsche dir, dass dir sowas nicht mehr widerfährt und dazu noch einen wunderschönen Spätsommertag.

    Liebe Grüße
    Petra vom Haferlgucker

     
    • Liebe Petra. Ich schrieb ja, das andere auch nicht “besser” sind. Vor über 25 Jahren haben wir Fernsehen bei Kabel geschaut. Unser Nachbar unten uns, schaut per Unity Media. Und nun kommt es. Ich habe die Tage deren Internet Site besucht um mich zu erkundigen was so ein komplett Paket kosten würde. Nach Eingabe meiner Adresse, bekam ich die Info das dass bei mir nicht Möglich wäre. Häääää???? Im Keller ist eine Verplombte Box mit einem Aufkleber von dieser Firma drauf. Die sind alle gleich bekloppt. Solch einen Business Vertrag hat meine Schwägerin auch. Sie betreibt ja auch einen Internet Shop (http://www.alosso.de/) und ist auf das Internet angewiesen.
      GlG Vom Rudi

       
  7. Lieber Rudi,

    eigentlich sind doch alles Verbrecher. Kundenbindung funktioniert über Knebelverträge, Dienstleistung ist für die Meisten ein Fremdwort und viele die an Telefonen sitzen, wo Menschen anrufen, die ein Problem oder eine Reklamation haben, die haben schlichtweg keinen Bock auf ihren Job. Wir bzw. ich brauche auch so einen Businessvertrag, weil ich Moderatorin bei einem Web-Radio (http://radio-darkfire.com/) , zwar nur hobbymäßig bin, aber auch da bin ich bei festen Sendezeiten auf einen funktionierenden Internetzugang angewiesen. Mein Mann (aus NRW 🙂 ) meinte gleich schon als ich ihn fragte, dass er meint, dass Kabel Deutschland nicht in NRW zu haben ist. Aber ich freu mich, dass ihr nicht mehr von der Aussenwelt (so käme es mir zumindest vor) abgeschnitten seid.

    Liebe Grüße aus München

    Petra die Haferlguckerin

     
    • So war es. Wie auf einer Insel. Ich glaube sogar das meine Frau mich ein paar mal Robinson nannte 😉

       
  8. Oh – Du Armer – Ich muss leider sagen – der Pinke Riese – hat meiner Meinung nach – noch den besten Service – wir hatten Glück, dass es bei uns schnell ging damals – war aber auch nicht so schlimm wie bei Dir – bei uns war es im Haus – der Vorbesitzer hat da irgendwas rumgepfuscht. Wir waren aber vorher bei O2. Und jedesmal wenn die Leitung eingebrochen ist, haben wir angerufen – der Mann kam ans Haus das wars. Anruf bei 02 – keine Ahnung wievielte mal. Ja da können wir nichts machen – dann müssen sie halt kündigen. So….Telekom angemeldet – das gleiche Problem. Ein Techniker kam ins Haus und hat die Leitung entwirrt – dann ging es.

    Ich glaube so 100%ig kann man mit keinem zufrieden sein.
    Liebe Grüsse

     
  9. Mit der Telekom hatte ich immer nur Theater, aber schnell ist es gegangen, von ihr los zu kommen, das war dann bei den Nachfolgern eher schwierig und die Sache mit der Tagesflat beim Stick, da könnte ich jetzt einen Roman drüber schreiben. Ich habe die Telekom damals ersatzlos gestrichen, als sie mir Home aufs Auge gedrückt haben, obwohl ich das gar nicht wollte. Mein TV kommt aus dem DVBT2-Receiver, Handy habe ich über Lidl/Fonic und Internet/Telefon über Willy.Tel. Letzterer ist auch ein Scheiverein mit schlechtem Service, aber es hält sich in Grenzen. In Hamburg wird Wohnraum zu 90 % von der SAGA vermietet und eben dort wird Willy.Tel angeboten: Wenn da mal was nicht funzt, dann dauert das im Extremfall einen halben Tag, aber das hatte ich bisher nur 2x …
    Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was mein Blutdruck getan hätte, wenn mir Deine Sache hier, lieber Rudi, wiederfahren würde. *auBacke

     
  10. Hallo Rudi, gleiche Geschichte mit o2 3 Wochen durchgemacht – kein Festnetz, kein dsl,ich war soooo sauer… hab das auch via facebook und twitter geregelt … sonst kommt man ja nicht weiter, hab dann gekündigt – Sonderkündigungsrecht – bin jetzt bei vodafone auch nicht besser ….:-) lg

     
  11. Tja, meine Mutter (85) hatte sich mal von einem Klinkenputzer einen neuen Telefonvertrag (Telekomkonkurrenz) andrehen lassen. Die Box hat sie bei der Post gleich zurückgeschickt, da sie ja keinen Computer hat. Damit hatte sie aber auch kein Telefon mehr. Meine Beschwerdeanrufe landeten in irgendeinem ahnungslosen Callcenter. Erst als ich sämtlichen Vorständen täglich einen bitterbösen Brief geschickt habe, kam Bewegung in die Angelegenheit. Es dauerte dann zwar noch zwei Wochen oder so, aber dann konnte sie wenigstens wieder telefonieren. Als Entschädigung hat sie ein paar Euro bekommen, die natürlich nicht die Handygebühren gedeckt haben, aber das war uns auch egal. – Ach ja, anschließend konnte ich die Adressen der Vorstände nicht mehr im Internet finden.

     

Bitte einen Kommentar verfassen