Alles Smart oder Watch?

Es vergeht kaum ein Tag an dem ich nicht irgendwo etwas über Smartwatch lese. Egal ob von Apple, Huawei, Motorola, Samsung usw.

Wozu braucht man so was? Die Uhr zeigt doch eh nur das an, was auf dem Handy passiert. Selbst die Uhrzeit wird per Handy synchronisiert. Braucht kein Mensch! Dachte ich bis ein paar Wochen.

Dann las ich etwas von einem super Angebot bei Saturn. Die boten die MOTO360 recht günstig an. Mhh, was soll ich sagen, ich habe mir das Teil gekauft. Nach zwei Tagen klingelte der nette Mann von DHL bei mir und ich konnte die MOTO360 entgegen nehmen. WOW, die Verpackung sah schon mal sehr edel aus.

moto-karton-300x200

Auspacken und laden. Dann mit dem Handy per Bluetooth koppeln, in der App einstellen was die Uhr anzeigen soll. Fertig! Seit dem Tag werde ich zuverlässig über eingehende Nachrichten, egal ob eMail, WhatsApp, SMS oder sonst wie. Die Moto360 vibriert dezent an meinem Handgelenk.

Mein Fazit: Eine Smartwatch stört nicht. Man könnte alle Benachrichtigungen ausstellen und sich nur die Uhrzeit anzeigen lassen. Und alleine hier gibt es Hunderte verschiedene Watches. Richtig Coole sind dabei.

Ich möchte meine MOTO360 nicht mehr missen.

IMG_20151206_172824

 

© Rudi Geiss
 

4 Gedanken zu „Alles Smart oder Watch?

  1. Pingback: Wie die Zeit vergeht | Rudi`s Blog

  2. Ich laufe seit ein paar Monaten mit der Sony Smartwatch SW 2 herum, die technisch mit der neuen LG G Watch R nicht mithalten kann. Allerdings hat die Sony ein transflexives Display, das man auch ohne Displaybeleuchtung ablesen kann. Wird die Uhr tatsächlich überhaupt nicht bewegt, schaltet das Display komplett ab, doch normalerweise zeigt es einfach die Zeit an. Die Displaybeleuchtung muss ich zum Uhrablesen nur aktivieren, wenn es wirklich sehr dunkel ist. Lohn der Mühe: Die Uhr muss nur alle vier bis fünf Tage an den Strom.

     
  3. Pingback: Motorola Moto360 | Rudi`s Blog

Bitte einen Kommentar verfassen