Brille oder Kontaktlinsen?

Genau diese Frage stelle ich mir manchmal. Ich hatte nie Probleme mit dem gucken. Aber mit zunehmenden Alter wurden nicht nur meine Haare lichter, 😯  sondern auch meine Sehkraft lies nach. Nicht von heute auf morgen und auch nicht so viel das es ohne Brille nicht mehr ging. Aber eben doch so viel das ich beim lesen einer Zeitung anfing zu blinzeln. Erst einen auf langen Arm gemacht… Dann zum Lesen die super billigen Brillen vom Discounter gekauft. Das Stück für unter 10€. Zum lesen sind diese Dinger gar nicht so schlecht.

Aber irgendwann ging ich dann doch zum Optiker meines Vertrauens. Bei dem Testen der verschiedenen Sehstärken, merkte ich dann schnell das auch das normale weit sehen etwas besser wurde. Und so kam dann die erste Gleitsichtbrille auf meine Nase. Bohh sind die Dinger teuer. Mein erstes gebrauchtes Auto das ich mit 18 bekam war nur halb so teuer…

Brille

Soweit so gut. Nun gibt es für mich aber Situationen da kann ich meine Brille nicht tragen. Beim Sport ist es nicht möglich. Ich schwitze immer wie S.. da hält keine Brille auf der Nase. Auch der Versuch die Brille mit einem Band gegen runterrutschen zu „sichern“ hatte kaum Erfolg. Durch das starke Schwitzen waren die Gläser ruck zuck beschlagen.

Da hält keine Brille 😉

Da ich als Indoor Cycling Instruktor mit Musik die ich vom Player ablesen muss arbeite, werde ich beim Sport zum großen Blinzler.

Auch beim Motorrad fahren trage ich meine Brille nicht. Die Bügel sind so filigran, das sie verbiegen wenn ich den Helm aufziehe. Und meist fahre ich eh mit Sonnenbrille. Eine Spezial Sonnenbrille für Motorrad Fahrer. Solange ich Strecken fahre die ich kenne ist alles gut. Aber ich fahre auch öfters zu Zielen, wo ich den Weg nicht kenne. In dem Fall klemme ich mein Navi an den Lenker. Nun wieder das gleiche Problem wie beim ablesen vom Musikplayer.

Rudi auf der Intruder

Und jetzt kommen meine Kontaktlinsen zum Einsatz. Meist brauche ich eine Zeit bis ich die Superdünnen und Superweichen Linsen ins Auge gelegt habe. Mit Kontaktlinsen ist das lesen vom Navi oder MP3 Player kein Problem. Beim Motorrad fahren nun noch die Sonnenbrille drüber und alles ist gut.

Kontaktlinsen2

Wenn, ja wenn das herausnehmen der Linsen nicht wäre. Irgendwann müssen die Linsen ja wieder raus. Mohh irgendwie bin ich zu blöd das zu erledigen ohne das ich mich am Auge verletze. Meistens haben ich anschließen dann 1 – 2 Tage ein Auge das ein wenig gerötet ist und ein leichtes Brennen spüre ich auch.

Kontaktlinsen

Aus diesem Grund trage ich meine Linsen nur beim Motorrad fahren mit dem Navi.

Wer von euch trägt Kontaktlinsen und wie geht ihr damit um?

© Rudi Geiss
 

35 Gedanken zu „Brille oder Kontaktlinsen?

  1. ich trage seit vielen Jahren Kontaktlinsen, mittlerweile auch die Dailies. Ich bin es nicht anders gewohnt. Lass dir vielleicht von einem Optiker zeigen wie man sie richtig herausnimmt. Alles Übungssache!:)
    Liebe Grüße

     
    • Ich muss gestehen das mir der Optiker das schon gezeigt hat. Ich denke das mir einfach die Übung fehlt weil ich sie nicht täglich trage. LG zurück 🙂

       
  2. Ich trage ab und zu welche, meistens im Sommer, damit ich auch stylische Sonnenbrillen tragen kann 😀
    Ich habe zu meiner normalen Brille, auch eine angefertigte Sonnenbrille, aber Frau will ja nicht immer das Selbe „anziehen“ 🙂
    Meine Optikerin hatte es mit mir auch schwer und hier stimmt wirklich: Übung macht den Meister.
    Mit ihrer Variante habe ich mir fast das Auge rausgeholt, aber in dem Heftchen was sie mir mitgegeben hatte, war eine Variante abgebildet, mit der ich gut klar kam.
    Hier mal ein Link, die Dame macht es wie ich:

    LG JJacky

     
  3. Ich trage Brille, seit ich denken kann. Neben einer semi-optimalen Fernsichtigkeit (die ich schon immer hatte, verursacht durch eine sehr starke Hornhautverkrümmung) kam vor zwei jahren nun das Problem hinzu, dass die Arme beim Lesen eines Buches länger und länger wurden. Also musste die Gelitsichtbrille her. Ich habe mich vor Jahren auch für Kontaktlinsen entschieden, weil cih die Brille lästig fand. Ich kann aber aufgrund der extremen Hornhautverkrümmung nur für mich angepasste und harte Linsen tragen. Bin dann aber fix wieder davon weg. Erstens waren mir diese irgendwann zu teuer (meist schon nach einem Jahr brauchte ich neue Linsen) und harte Linsen sind nicht wirklich angenehm zu tragen. 🙁 Also habe ich die Brille als modische Acccessoire für mich entdeckt und mir im Laufe der Zeit viele Modelle zugelegt. Ich liebe mittlerweile meine Brillen 🙂

     
    • Ich habe genau 2 Brillen Modelle. Eine Gleitsicht und eine „nur“ zum Lesen. Eine Gleitsichtbrille die getönte Gläser hat und dann auch noch beim Motorrad fahren getragen werden kann, gibt es sicher zu kaufen. Leider sind solche Brillen sehr teuer. 🙁

       
      • Die Preise sind wirklich schon der Hammer. Ich habe aber wirklich gute Erfahrungen mit zwei Optikern im Netz gemacht. Zum einen netzoptiker.de (ein Deutscher Optiker mit Sitz in Limburg) bei ihm habe ich meine erste Gleitsichtbrille bestellt, wo mir beim Optiker vor Ort ein Preis von fast 1000 EUR genannt wurde und ich haargenau die gleiche Brille bei ihm für 350 EUR bekommen habe. Und auch bei Brille24.de habe ich bislang stets gute Erfahrungen gemacht, hier shoppe ich mittlerweile meinen Sonnenbrillen.

         
  4. Hallo,

    Tagsüber habe ich Linsen und zuhause kommt dann die Brille rauf, ist ja auch anstrengend für das Auge. Mittlerweile brauche ich nicht mal mehr einen Spiegel, um sie rein zu tun.
    Liebe Grüße
    Tanaj

     
  5. Lieber Rudi, die weichen Linsen sind wirklich gut. Meine Tochter hatte diese wirklich jahrelang, bis sie sich für das Lasern entschieden hatte. Es dauerte bei ihr auch eine Weile, ehe sie den richtigen Dreh mit den Linsen raus hatte. 👀😊

     
  6. Kontaktlinsen sind für mich ein NoGo. Wenn ich auf meinen Langstreckenwanderungen bin, ist nicht immer gesichert, dass ich ausreichende Bedingungen zum Wechseln der Linsen oder auch die Pflegemittel finde. Bei der Brillenauswahl fallen einfach diejenigen Brillen raus, die zu inflexibel sind, um unter den Helm zu passen 😉

     
  7. In den ersten zwei Wochen habe ich mich mit dem Einsetzen der Linsen auch nur mäßig geschickt angestellt. Jetzt trage ich schon seit einigen Jahren Linsen und habe die Brille nur für den Notfall noch liegen. Ich finde Brillen so störend, dass ich total froh bin, dass es Kontaktlinsen gibt.

     
  8. Das Problem habe ich nicht. Ich bin überzeugter Brillenträger. Und beim Fahrradfahren klappt alles prima. Bei einem Motorradhelm sehe ich das Problem schon.

     
  9. Hi, ich trage seit gut 20 Jahren Kontaktlinsen, nicht täglich, aber doch relativ oft. Eine Brille bekam ich schon leider als Schulkind, das „Ding auf der Nase“ hat mich aber seitdem genervt. Das rutscht, hinterläßt Druckstellen, trotz regelmäßigem einstellen… und muss immer geputzt werden.
    Als ich mal eine Freundin zum Optiker begleitete, fragte dieser mich, ob ich nicht mal „probieren“ möchte. Damals war meine Augenhornhaut noch nicht verkrümmt. So setzte er mir nach der Sichtung meiner Gucckis die passende ein und schickte uns für ne Stunde nach draußen auf den Markt 🙂
    DAS war ein Schlüsselerlebnis und seitdem habe ich die „Guckerlis“. Erst harte, seit gut 10 Jahren weiche. Begleitet erst von einer spezialisierten Augenärztin, damals noch zu 100 % von der Krankenkasse übernommen.
    Nun, meist wenn ich was wichtiges vorhabe, mich schick machen will und vor allem ohne „Rutschen und Putzen“ gut (aus-)sehen will… setze ich sie rein. Das geht ganz gut, habe mich mittlerweile gut daran gewöhnt.
    Abends/zu Hause habe ich abermeistens Brille auf. Auch zum Augen-Training, wie mir ein Optiker geraten hat.
    Habe weiche Monatslinsen, bestelle immer einen Sechserpack im www und gehe etwa alle 1 1/2 Jahre zum Optiker zur Kontrolle, ab und zu bestelle ich auch da dann die Linsen. Augenarzt-Termine sind (hier) extrem schwierig, nahezu gar nicht, zu bekommen.

    Herzliche Grüße AnnalenaKat

     
    • Super das du so gut mit den Linsen klar kommst. Auch hier in Krefeld wartest du über 6 Monate um einen Termin bei Augenarzt zu bekommen.
      LG vom Rudi

       
  10. Hi Rudi! Ich trage seit ca. 20 Jahren eine Brille – nachdem mein Mann ein begeisteter Schifahrer ist, habe ich auch wieder damit angefangen – eitel wie Frau nun mal ist, wollte ich nicht diese RIESEN-Schibrillen nehmen, die man über die eigene Brille drüber gibt (noch dazu hatte ich damals eine recht große Brille mit Kunststoffrahmen) – also bin ich zum Optiker gepilgert um mir Linsen zu besorgen (ich habe übrigens die selbe Marke) – beim ersten Mal war das schon der Hammer – ich musste sie im Geschäft einmal selber raus und reingeben – großspurig hab ich noch behauptet, dass ich das sicher kann – weil ich mich ja schminke und da auch immer an den Augen herumfummle – na ja – nach exakt 23 Minuten hatte ich mal die erste Linse drinnen (ich war 2 Stunden dort – was soll ich dir noch sagen)…. heute trage ich Linsen ohne Probleme – wobei im Büro lieber die Brille, weil die Augen mit den Linsen doch sehr trocken werden – aber im Urlaub (Sonnenbrille) und beim Sport nur Linsen. Was mir natürlich auch Spaß macht, sind hin und wieder mal braune oder grüne Linsen (ich hab blaue Augen) – ist ein witziger Effekt. Ich hab übrigens das Glück eine tolle Augenärztin gefunden zu haben, wo man kein halbes Jahr auch einen Termin wartet – die ist aber leider halt in Wien;-) Liebe Grüße

     
  11. Ich habe damals eine Brille getragen. Nach einiger Zeit bin ich aber auf Kontaktlinsen umgestiegen und finde diese viel viel angenehmer als Brillen. Ich habe sogar einige gefunden die es in fast allen Stärken und Radien gibt. Ich trage Monatslinsen von Air Optix die für mich beste Marke 🙂

     

Bitte einen Kommentar verfassen