Fest der Liebe?

Heute morgen hatte ich eine „super“ Idee. Ich dachte ich fahre mal kurz los ein paar Sachen einkaufen. Himmel ist blau, der REAL Markt nur ca. 6 Km weit weg. Ich denke das es so kurz vor den Feiertagen sicher voll sein wird auf den Straßen und auf dem Parkplatz von REAL.

Ja dann mal los mit den Fahrrad. Kaum 2 Straßen weiter. Alles richtig gemacht. So viele Autos auf den Straßen. An jeder Ampel ein langer Stau.

IMG_20150508_171752-2

Ich grinse vor mich hin. Hast du gut gemacht Rudi 🙂

Bei REAL auf dem Parkplatz war es auch genau so voll wie ich es schon vermutet hatte. Na egal, ich mein Rad an den Radständer gekettet und rein in den Laden.

Puhh, wo kommen die ganzen Menschen nur her? Na ja, ich gehöre ja auch zu denen die sich hier durch die Gänge zwängen. Es macht mir auch nichts aus. Wenn es so voll ist, dauert es halt alles etwas länger. Das sollte doch jeder verstehen. Oder?

Was mir aber auffällt ist wie aggressiv viele Menschen sind weil es nicht schnell genug geht. An der Fleisch Theke bekommt sich Opa mit Mutter von 2 kleinen Kindern in die Haare, weil die 2 Lütten nicht ruhig und lieb an Mamas Hand stehen, sondern umherlaufen und sich dann auch noch streiten.

In der Kühlecke ist es so voll, das man mit dem Einkaufswagen nicht weiterkommt. Aber auch hier, gibt es wieder Streit und böse Blicke, weil es doch einer gewagt hatte mit dem Einkaufswagen in den Gang zu fahren.

Weiter an der Kasse. Die armen Mädels an der Kasse. Sie können ja nun wirklich nichts dafür das von 12 Kassen nur 5 besetzt sind und sich lange Schlangen bilden.

Da denke ich so vor mich hin. Vor uns liegt das Fest der Liebe. Wirklich?

Ich war froh als ich das Einkaufscenter wieder verlassen konnte. Ich schwinge mich auf meinen Drahtesel und radle Richtig Home.

Vom blauen Himmel ist nichts mehr zu sehen und es ist nun auch richtig windig. Es kommt wie es kommen muss. Es fängt an zu Regnen.

Nun grinse nicht mehr ich, sondern der Autofahrer der neben mir an der Ampel im trockenen sitzt. Na ja ist nur Wasser. Und auf den Weg nach Hause bin ich noch mit einem wunderschönen Regenbogen entschädigt worden.

IMG_20151221_112453

© Rudi Geiss
 

9 Gedanken zu „Fest der Liebe?

  1. Du machst mir Angst. Ich wollte heute noch ein bißchen einkaufen. Ich kann zu Rewe, zu Netto, zu Reichelt, zu Aldi. Es steht doch keine Hungersnot bevor? Also, einen kleinen Vorrat habe ich ja immer. Sonst müßte ich halt eine Tütensuppe kochen. Aber so schlimm wird es ja wohl nicht werden. Für alle Fälle sollte man vielleicht eine leichte Waffe einstecken? Also kein Schweizermesser, eventuell nur einen Schraubenshlüssel. Na ja, ich versuche mal mein Glück.
    Gleich beim betreten Ellbogen raus. Aber dann. „Fröhliche Weihnacht überall.“

     
    • Angst? Nein so schlimm ist es nicht. Und wenn man selber Cool bleibt sowieso nicht. Ich war heute morgen sogar noch bei LIDL. WOW, da war gegen 10 Uhr gar nichts los. Glück gehabt. Aber da mein Elektro Rasierer vorgestern nach knapp 6 Jahren nicht mehr wollte, musste ich heute noch in den MEDIA Markt. Olla, da war es super voll und sehr lange Schlangen an allen Kassen. Aber ich hatte heute nicht das Gefühl das die Menschen gestresst sind. War richtig Chillig 😉

       
      • Das ist immer relativ. Aber im allgemeinen funktioniert es immer ganz reibungslos. Die kassierer(-innen) sind flink wie der Wind. So schnell kann man den Einkauf manchmal gar nicht abräumen. Aber sie sind immer sehr nett. Allerdings sind auch bei Rewe oder Aldi manchmal nur zwei Kassen besetzt. das ist übel. Und meistens machen sie eine neue auf, und zehn Minuten nachher eine andere wieder zu. Na ja, der Mensch gewöhnt sich an alles.

        Aber schöne Feiertage, sinnvolle Geschenke, Harmonie und gute Unterhaltung und eiinen guten Rutsch – Liebe Grüße

         

Bitte einen Kommentar verfassen