Fleißiger Putzteufel

Seit ein paar Wochen surrt ein kleiner Robbi durch unsere Wohnung. Er hört auf den Namen Vileda ViROBi Robotic Mop.

Leider handelt es sich hier nicht um einen Saugroboter, der unermüdlich durch die Wohnung saust und alles was an Schmutz auf den Boden liegt weg saugt.

Nein, bei dem kleinen Vileda handelt es sich eigentlich nur um einen kleinen Robbi der Staub wischt. So ähnlich wie ein Wischmop sammelt er Staub auf.

Da es aber unter dem Sofa im Wohnzimmer, oder unter den Betten im Schafzimmer nicht so einfach ist Staub zu saugen oder wischen, macht sich hier der flache Robbi sehr gut.

Einfach vors Bett oder Couch gestellt, Schalter auf ON und schon legt er los. Er taucht ab in die Dunkelheit.

Vileda Wisch Robi

Und tschüss. Robbi macht sich auf den Weg unter die Couch….

Wenn er dann nach einiger Zeit irgendwo wieder ans Tageslicht kommt, bin ich immer wieder erstaunt wie viel Staub sich in kurzer Zeit an den unzugänglichen Stellen sammelt.

Alles haftet an diesem rotierenden Flies an der Robbi Unterseite. Unter dem Bett und der Couch ist alles sauber. Macht er gut, der kleine.  😛 

Vileda Wisch Robi

Und da ist er ja wieder. Nach 15 Minuten taucht er wieder auf.

Sicher ist Robbi überfordert wenn er die ganze Wohnung vom dem Staub der in den Ecken liegt befreien sollte.

Vileda Wisch Robi

Am wischen im Büro. Das kann dauern. 🙂

Aber für so kleine Aufgaben, wo man selber schlecht dran kommt, finde ich ihn optimal. Und für unter 30€ war er auch nicht zu teuer.

Wer von euch nutzt auch so einen Robbi oder sogar einen richtigen Saugroboter?

© Rudi Geiss
 

18 Gedanken zu „Fleißiger Putzteufel

  1. Leider habe ich in der ganzen Wohnung Teppichboden. Da ich mal einen Bericht gesehen habe, in dem die Saugroboter auf Teppich nicht allzu gut wegkamen, habe ich bis jetzt auf so ein Ding verzichtet. Ich habe mir jedoch geschworen, dass ich, sollte ich je nochmal umziehen und eine Wohnung mit glattem Boden (Fliesen, Parkett, Laminat o. ä.) bewohnen, dann möchte ich so etwas haben – sowohl einen für den Staub unter unzugänglichen Möbelstücken, als auch einen für den Rest. Ich denke mal, der Rücken wird’s danken.
    Alles Liebe und ein schönes Wochenende …
    Gaby

     
  2. Ich habe auch so einen fleißigen Burschen, allerdings passt er leider nicht unter meine Couch. 😀
    Er ist mit einem Saugroboter (mein Sohn hat einen – *neidisch guck*) nicht zu vergleichen, erfüllt aber die „Staubwischarbeiten“ ganz gut.
    Ein schönes Wochenende und LG
    JJacky

     
  3. Es macht immer richtig Spaß, Deine Beiträge zu lesen :-). Danke.
    Wir hatten von Freunden einen Saugroboter ausgeliehen, weil wir mal wissen wollten, wie das so funktioniert. Da aber bei uns immer 1001 Sachen rumliegen, müssen wir erst aufräumen, ehe der Roboter wirklich zum Zuge kommen kann :-(. Deshalb ist dieser Saugroboter eher selten zum Einsatz gekommen und nun wieder bei unseren Freunden.

     
  4. Ich hab den kleinen schon seit Jahren.
    Ist ganz nützlich, wenn man Katzen hat…
    Leider bleibt er oft hängen, z. B. an Fußbodenleisten. Aber sonst… Gute Alternative!

     
  5. Das ist ja witzig- ich habe mich gestern bei einem Produkttest für solch einen kleinen Robbi beworben. Na hoffentlich bekomme ich den Zuschlag- das hört sich ja nicht schlecht an. Ich wünsch dir noch ein tolles WE- Gruß Birgit

     
  6. Hi Rudi, ich kann deinem Artikel nur zustimmen!
    Der kleine Wischroboter von Vileda macht gute Arbeit, kann aber auch schnell überfordert sein. Ich finde es klasse, dass es mit ihm eine Alternative zu den teuren Wischrobotern von iRobot ist.

     

Bitte einen Kommentar verfassen