Joggen bei -4 Grad

Heute hatte ich das Glück noch nicht arbeiten zu dürfen 😉 Ich muss noch ein paar Überstunden abbauen. Als ich gegen Null Neunhundert aus dem Fenster schaute war mir klar, das ich bei dem blauen Himmel eine kleine Runde laufen musste.

Krefeld Stadtwald

Blick vom Balkon

Ein Blick aufs Thermometer… Ohh Minus 4 grad. Egal, ziehe ich mich halt etwas wärmer an. Unter der Laufhose noch eine lange Laufhose, Logsleeve oder wie die Dinger heißen, T-Shirt und noch eine Laufjacke drüber. Ganz oben eine dicke Pudelmütze.

Und los geht`s. Die Luft ist einfach super. Aber meine Nase läuft schon nach wenigen hundert Meter. Gut das ich ein Rotztuch 🙂 dabei habe.

Ich hätte nicht gedacht das an einem Montag morgen so viele Menschen im Stadtwald unterwegs sind.

FitBit180116

Nach etwas über 30 Minuten habe ich die knapp 5500 Meter geschafft. Mir ist nicht mehr kalt, meine Nase läuft nicht mehr (nix mehr drin).

Schuhe aus und schnell unter die heiße Dusche.

Ja ich muss sagen, das es mir heute sogar ein bisschen Spaß gemacht hat.

Hier kannst du meinem Lauf „verfolgen“

Runtastic180116

Lauf am 11.01.2016

© Rudi Geiss

6 Gedanken zu „Joggen bei -4 Grad

  1. Das hätte ich heute auch gern gemacht. Die Bedingungen waren identisch.
    Ich muss da allerdings einen Ganz zurückschalten, und das gehenderweise machen, gesundheitlich bedingt. Aber toll war es trotzdem draußen.

  2. Hahaaa… Rotztuch- das ist juut. Jaaa- es ist doch mal kalt geworden in Deutschland. Ich persönlich halte ja nichts vom Winter. Aber besser dieses kalte Wetter, als dauernd Regen und Sturm. Da hattest du ja einen tollen Lauf. Fühlst dich gleich wieder fitter, wie? Schönen Abend noch- haste dir ja trotz freien Tag verdient- Birgit.

  3. Pingback: Ne Runde joggen | Rudi`s Blog

Bitte einen Kommentar verfassen