Power Drink

Ich habe mal einen „Power Drink“ selber gemixt. Mache ich recht selten, weil zu faul  🙄 

Schmecken sollte er, satt machen und nicht zu viele Kalorien auf meinen Körper loslassen. Ich arbeite ja noch an der Bikinifigur.  :mrgreen: 

Ich habe zwei mittelgroße oder mittelkleine Äpfel in Stücke geschnitten. Und dann ab damit in den Mixer.


Die zwei Äpfel sehen nach 20 Sekunden dann so aus.

Anschießend eine kleine Banane dazu

Dann noch 400 ml Fettarme Milch und 45 gramm Eiweißpulver dazu.

Dann alles noch einmal ein paar Sekunden mit dem Stabmixer „bearbeitet“ und ferddisch ist der leckere Drink. Und wie sagte meine Frau? Oh ist der fluffig  😉 

Der fluffige Apfel, Banane, Eiweiß, Milch Drink

© Rudi Geiss

33 Gedanken zu „Power Drink

  1. Gute Erfahrungen habe ich auch mit smoothies gemacht, um mein Immunsystem einigermaßen „Kindergarten Viren“ resistent zu machen. Dazu nehme ich auch Banane, Honig, etwas Grünzeug (z.b. Spitzkohl, Salat), Zitrone oder Ingwer und ein paar TKBeeren. Funktioniert gut und das Grünzeug ist kaum zu schmecken;)

  2. Guten Morgen Rudi,ich bereite jeden Morgen Smoothie vor und mach zur Zeit eine Knoblauch-Zitronenkur
    https://youtu.be/Rn4OZnEyL0I oder schau mal hier
    [youtube https://www.youtube.com/watch?v=Rn4OZnEyL0I&w=560&h=315%5D
    Gruß Kerstin
    was tut man nicht alles für die Bikinifigur 😉

    Das ist noch lang nicht alles : stell auch selbst Vitamin C her.
    „Liposomales Vitamin C“
    http://www.gesundheitsabteilung.de/liposomales-vitamin-c/
    viel Spaß bein anschauen Gruß Kerstin

Bitte einen Kommentar verfassen