Rohmilch

Seit einigen Monaten trinke ich täglich ca. einen halben Liter Rohmilch. Früher in meiner Kindheit war das Rohmilch trinken normal. Wenn ich als kleiner Bub im Dorf den Bauern geholfen habe, gab es immer wieder eine Kelle frische Kuhmilch.

Ruhende Kühe

Auch im Urlaub, den ich in meiner Kindheit sehr oft im Sauerland verbringen durfte, gab es regelmäßig frische Milch. Manchmal so frisch, das sie noch warm war.

Frisch Milch

Bildquelle: pixabay.com

Mit der Zeit geriet für mich die Rohmilch in Vergessenheit. Es gab und gibt beim Discounter ja preiswerte Milch.

Fettarme Milch

Aber seit einiger Zeit unterstütze ich unsere Bauern und kaufe Milch die ich trinke nur noch auf dem Milchhof. Teurer als beim Discounter, aber mir schmeckt sie viel besser und erinnert mich an meine Kindheit.

Rohmilch

Zum Thema Rohmilch liest man mal negatives und mal positives.

Die Vorteile der Rohmilch kann du hier nachlesen.

Die Nachteile der Rohmilch kannst du hier nachlesen.

Ich für meinen Teil kann nur sagen, das ich bisher keine Negativen Auswirkungen bei mir bemerkt habe seit ich Rohmilch trinke. Allerdings auch keine positiven, außer das es mir ein gutes Gefühl gibt.

IMG_20160813_145328

Wie ist es bei euch. Habt Ihr schon mal Rohmilch getrunken? Mögt ihr vielleicht gar keine Milch, oder seit Ihr Veganer und trinkt nur Sojamilch? Mich interessiert wie Ihr zu Rohmilch oder haltbar gemachte Milch steht.

© Rudi Geiss
 

29 Gedanken zu „Rohmilch

  1. Bis zum Alter von ca. 15/16 Jahren war Rohmilch für mich völlig normal. Wir wohnten damals zuerst zur Miete bei einem Bauern und später dann zumindest noch auf dem Land. Die Kühe wurden noch von den Bauernkindern gehütet. Wenn man Durst bekam, molk man sich einfach etwas Milch direkt von der Kuh in den Mund.
    Wir haben auch unsere Butter selbst gemacht.
    Geschadet hat mir das alles nicht. Allerdings waren wir auch keine so verzärtelten und in fast schon steriler Umwelt aufwachsen müssenden Kinder … wir durften uns noch dreckig machen und der Kuhstall, bzw. alle Viehställe, waren uns das Liebste.

     
  2. Hallo Rudi,
    ich trinke selten Milch, dann aber Bio Vollmilch und nur zum Müsli. Milch hat mir zuviele Hormone, weshalb ich es eher vermeide.
    Liebe Grüße

     
  3. Hallo Rudi,
    Rohmilch haben wir jahrelang getrunken – damals auf dem Land als die Kinder noch klein waren – also ab einem Jahr. Beim Bauern direkt geholt nach dem Melken, frisch getrunken, auch die Kinder. Der Bauer hatte einen Nachweis, dass seine Milch besonders keimfrei ist (oder so ähnlich). Ich hatte nie Bedenken und auch meine Söhne haben literweise diese Milch getrunken. Sie schmeckt völlig anders als die pasteurisierte Milch und man kann leckeren „Luggeleskäs“ draus machen. Einfach sauer werden lassen und dann wie Quark zubereiten. Hat meine Oma immer so gemacht und seit dieser Zeit liebe ich Kräuterquark mit Kartoffeln. Am nächsten kommt Hüttenkäse diesem „Luggeleskäs“ (schwäbisch). Eigentlich ist es einfach Frischkäse. Probier doch mal solche Sachen aus, wenn du so gut an Rohmilch kommst.
    Liebe Grüße Sigrid

     
  4. Ich mag Milch schon sehr gerne, aber fettarme ‚aufbereitete‘. Rohmilch habe ich auch schon probiert, gut gekühlt geht noch, obwohl sie mir eher zu fett ist, aber so ‚Euter – warm ‚, boah das fand ich eklig.

     
  5. Hallo Rudi,
    Das find ich bemerkenswert, dass du so fette Milch freiwillig und nicht nur als Magerqualität im Kaffee trinkst 😉
    Gesunde Idee so den Bauern zu unterstützen.
    Das erinnert mich an meine Kindheit: unser Nachbar war Milchfahrer (mit Trecker), jeden Tag holte ich 1 Liter Frischmilch mit ner Blechkanne…lecker.
    Und heut ist unsereiner nachlässig geworden, trinke wegen Tochters Laktoseintoleranz, die lakosefreie Frischmilch. Ist auch nicht billig.
    Frischmilch mag ich aber gern 😉
    LG
    Ellen

     
  6. Ich trinke auch Rohmilch vom Bauern. Die einzige Auswirkung, die es bislang auf mich hat, ist, dass ich mein Geld mit besserem Gefühl los werde. 😉

     
  7. auch ich trinke gern milch, kann mir aber bio oder rohmilch nicht leisten.
    weiß aber wie gut sie schmeckt.
    angeblich soll milch nicht so gesund sein wie in der werbung behauptet wird.
    dazu hat ein blogfreund einen beitrag verfasst den ich dir verlinke:

    https://mothersdirt.wordpress.com/2016/06/16/kann-milch-zum-fruehen-tod-fuehren/

    sollte etwas dran sein, werde ich wohl früher als normal sterben, denn ich trinke viel milch in meinem kaffee. im winter gern heiße milch mit honig.
    in der kindheit haben wir auch viel milch getrunken.
    ganze generationen wurden mit kuhmilch großgezogen, was soll jetzt daran falsch sein?
    als mein neffe vater wurde, hat die kindsmutter nicht gestillt, sehr zu meinem staunen wo doch muttermilch das beste fürs baby sein soll.
    stattdessen bekam das baby eine ersatzmilch, die mit WASSER zubereitet wurde.
    das ist doch entsetzlich, nicht wahr?

     
      • habe heute in einem blog gelesen, das milch dazu fuehrt, das kinder diabetiker werden. da wurden viele studien benannt. aus amiland…. was aus amiland kommt will ich nicht lesen. die studien sind einseitig und falsch. man glaubt auch, die besten aerzte gibt es in amiland. das ist so falsch wie all ihre studien… sie waehlen eine kleine gruppe aus… nur die, die am ende den antworten entsprechen die sie haben wollen… und dann liest man, dass milch krank macht. da schreiben blogger voellig unreflektiert so ein quatsch. der beweis sind ein paar dumme seiten aus amiland…. kurz um… wer nicht vegan lebt toetet sich und seine umgebung…. ist ein schlechter mensch und gehoert tot zu sein…darf ich an der stelle mal nach ne currywurst fragen??????:)

         
        • Ach die Amis. Wer nimmt die denn noch ernst. Wie viel Milch wurde in meiner Jugend getrunken. Ich bin kein Diabetiker geworden! Nach ner Currywurst darfst du immer fragen 😉

           
  8. Moin Rudi!

    Bei mir war es in der Kindheit nicht anders als bei Dir.
    Rohmilch war immer da, wenn ich sie auch holen musste.
    Unterwegs habe ich einen Teil schon aus der Kanne getrunken oder so blöd die Kanne geschleudert, dass ein Teil einfach raus spritzte.

    Heute trinke ich keine Milch mehr. Die aus dem Supermarkt schon gar nicht.
    Aus meiner Sicht sollte die Milch seinen Wert entsprechen und auch so viel kosten. Haltbare Milch ist für mich keine Milch.

    Und ja, auch hier gibt es die Frischmilchautomaten schon. Manchmal hätte ich ja Lust zu probieren.

     

Bitte einen Kommentar verfassen