Großes Interesse an Kampagne gegen Motorradlärm in der Eifel

  • Initiative gegen Motorradlärm
  • Anfragen aus anderen Kommunen
  • Aktionsbündnis fordert Gesetzesänderungen

Die Kampagne gegen Motorradlärm in der Eifel, “Silent Rider“, erfährt immer mehr Zustimmung. Das wurde in der Sitzung des Simmerather Gemeinderates am Dienstagabend (09.07.2019) deutlich. Städte und Kreise aus ganz Deutschland wollen das Bündnis aus acht Eifelgemeinden zwischen Bad Münstereifel und Hürtgenwald unterstützen.

Unterstützung auch aus der Hauptstadt

Erste Anfragen kamen aus Schmallenberg und Sundern im Sauerland, aus dem Schwarzwald und Berlin. Seit dem Start der Kampagne Anfang Juni steht das Telefon bei Bürgermeister Hermanns in Simmerath nicht mehr still. Kommunal- und Landespolitiker fragen nach Unterlagen, weil die Internetseite der Initiative noch nicht fertig ist.

Mit der Kampagne “Silent Rider” wehren sich die acht Eifelgemeinden gegen zu laute und zu schnelle Motorradfahrer. Sie wollen den Gesetzgeber dazu bewegen, eine rechtliche Grundlage zum Schutz vor Motorradlärm zu schaffen.

Quelle: www1.wdr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.