Kleine Schweißnaht

Vor ein paar Wochen habe ich für unsere  Roller einen Seitenständer gekauft.

Unsere 2 Sfera50

Ich habe es leider nicht geschafft die Seitenständer richtig fest zu verschrauben. Nach ein paar Kilometer wackelten und rappelten die Dinger wieder lose am Rahmen. Ich musste also zu unlöslichen Mitteln greifen. Da ich mir schon länger ein Schweißgerät kaufen wollte, war jetzt der richtige Zeitpunkt dafür.

Ich habe mich für ein Fülldrahtschweißgerät entschieden. Und so habe ich die Seitenständer halt fest verschweißt. 

Fülldrahtschweissgerät

Mein Automatik Schweisshelm

Für die Nähte gibt es keinen Preis, aber die Seitenständer sind fest :mrgreen:


© Rudi Geiss


Hier noch ein paar Infos zum Fülldrahtschweißen


Das Fülldrahtschweißen

Das Fülldraht schweißen ähnelt sehr dem Mig/Mag schweißen nur das man kein schutzgas benötigt, aber ein schweißgerät das Fülldraht verschweißen kann. Der Ablauf vom Schweißprozess ist dabei genauso wie beim Mig/Mag schweißen. Zwischen Draht und Schweißstück bildet sich ein Lichtbogen. Während des Vorgangs schmilzt der Schweißdraht allmählich ab, und wird kontinuierlich vom Motor nachgeschoben. Der Große unterschied ist aber der Schweißdraht, es wird nämlich ein Fülldraht verwendet nicht wie beim Mig/Mag schweißen ein Massivdraht. Der Fülldraht besteht aus einem metallischen Mantel, der mit Pulver gefüllt ist. Das kann man sich als ein mit Pulver gefülltes Röhrchen vorstellen. Durch abrennen dieses Pulvers, wird das schutzgas während des schweiß Prozesses erzeugt. Die gasbildenden Stoffe die dadurch entstehen schützen das Schmelzbad bzw. die Schweißnaht vor der äußeren Atmosphäre, da liegt auch der große Vorteil es wird kein zusätzliches Schutzgas benötigt.

Die Gasglocke ist aber weniger beständig als beim Einsatz von Schutzgas so wie es beim Mig/Mag-Verfahren der fall ist, dies sorgt auch dafür das der Lichtbogen relativ unruhig ist. Das Schweißen lernen mit Fülldraht ist daher schwieriger als mit schutzgas (Mig/Mag). Daher ist es hier umso wichtiger über das richtige Wissen zu verfügen, dann ist auch dieses Verfahren kein Problem. Besonders dünne Blechschweißarbeiten gestallten sich mit dem Fülldraht schwierig, daher ist es nur bedingt dafür geeignet. Man kann sagen das es sich beim Fülldraht schweißen um einen Mix aus dem Mag schweißen und dem Elektrodenschweißen handelt, was Vorteile und Nachteile mit sich bringt. Trotzdem ist es im Hobby Bereich beliebt, genauso wie auf der Baustelle oder in der schweren Stahlindustrie. Wichtig ist das man das passende schweißgerät hat bei dem eine Umpolung der kontakte möglich ist. Heutzutage gibt es viele schweißgerät auch im günstigen Bereich die alle 3 verfahren abdecken also Mig, Mag und Fülldraht, was natürlich eine enorme Flexibilität bedeutet. Fassen wir also nochmal alle vor und Nachteile zusammen.

Die Vorteile sind klar:

-Kein Schutzgas von Nöten

-Geringere kosten gegenüber Mig/Mag

-Man kann ziemlich schnell schweißen

-Sehr Flexibel man muss keine Gasflasche mit sich tragen

-Gut geeignet um draußen zu schweißen (nicht Wind empfindlich)

-Guter einbrannt bei dickem Material

-Nicht so empfindlich gegen Fremdkörper

-Mit dem richtigen Wissen leicht zu lernen

Doch gibt es beim Fülldraht schweißen auch viele Nachteil, die folgende wären:

-Enorm hohe Schweißrauch Entwicklung (nur in gut belüfteten räumen, mit Absaugung, draußen, oder mit Atemschutz schweißen)

-Schlacke Bildung auf der Schweißnaht (wie beim Elektroden schweißen)

-Sehr viele Schweißspritzer

-sehr viel nachbearbeiten der Schweißnaht nötig (wegen den vielen funken, schlacke und Rauchgasen).

-Nur mit dem richtigen wissen kriegt man hochstabile nähte hin (es kann schnell passieren das die Schweißnaht optisch gut aussieht aber nicht wirklich stabil ist)

-Es ist wichtig einen guten Fülldraht zu haben sonst wird man keine guten Ergebnisse bekommen.

-Man benötigt ein Fülldraht fähiges schweißgerät (nicht alle Mig/Mag Geräte können Fülldraht verschweißen)

-Das Einstellen der Stromstärke und dem Drahtvorschub gestaltet sich schwierig für Anfänger (mit den richtigen Tipps und Tricks kinderleicht)

-Schweißen von Dünnblech gestaltet sich schwierig

Das Fülldraht schweißen hat seine Vorteile und Nachteile und auch ganz klar sein berechtigten platz bei Heimwerkern, am ende muss man einfach schauen ob es denn für die aufgaben bzw. Projekte die man vorhat geeignet ist. Eines ist aber sicher hat man das richtige schweißgerät, den passenden Fülldraht und vor allem das richtige Wissen ist das Schweißen lernen mit Fülldraht überhaupt kein Problem. Es lassen sich auch damit wunderbar hochfeste Schweißnähte erzielen.

Quelle: https://online-schweisskurs.de

4 Gedanken zu „Kleine Schweißnaht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3  +  1  =