Polizei im Feldberggebiet: Motorräder und Autos kontrolliert

Na wer hätte das gedacht? Bei diesen Kontrollen waren mehrheitlich die PKWs lauter als die Motorräder. Werden nun auch Strecken für PKWs an Wochenenden gesperrt? :mrgreen: Aber lest selber.


Von red

Erschienen am 24.04.2019 um 08:00 Uhr

Motorradstreifen unterwegs, Geschwindigkeits- und Lärmmessungen sowie Anhaltekontrollen.

Die Polizei hat am Osterwochenende massiv im Feldberggebiet kontrolliert. Symbolfoto: abr68 – Fotolia

SCHMITTEN – An einer Kontrollstelle im Bereich Sandplacken mit dem Kontrollschwerpunkt Krafträder wurden von der Polizei nach eigenen Angaben am Osterwochenende insgesamt 52 Motorräder angehalten und die Fahrer sowie ihre Fahrzeuge einer Kontrolle unterzogen. “Motorradstreifen zeigten Präsenz, es wurden Geschwindigkeits- und Lärmmessungen vorgenommen sowie Anhaltekontrollen durchgeführt”, so ein Polizeisprecher. Hierbei wurden 15 Fahrzeuge mit Mängeln festgestellt, die die Fahrer nun innerhalb einer Frist zu beseitigen haben.

Aufgrund von Verkehrsordnungswidrigkeiten wurden sechs Verwarnungen ausgesprochen und drei Anzeigen verfasst. Einer Person wurde aufgrund des Fehlens eines Helmes die Weiterfahrt untersagt. Bei Schallpegelmessungen wurden an zwei Motorrädern Werte festgestellt, die zu einem Erlöschen der Betriebserlaubnis führten.

Die Polizei kontrollierte sowohl Motorrad-, Pkw- und Fahrradfahrer als auch Wanderer im gut besuchten Feldberggebiet. Anzumerken sei, dass der durch die Beamten wahrgenommene Motorenlärm augenscheinlich mehrheitlich durch Pkw verursacht wurde.

Der Kontrollaktion vom Freitag folgten von Samstag bis Montag mehrere Geschwindigkeitskontrollen rund um den Feldberg, wo allerdings nicht nur Motorradfahrer zu schnell unterwegs waren. Am auffälligsten war hierbei ein Motorradfahrer, der anstatt mit erlaubten 60 km/h mit 110 km/h gemessen und angehalten wurde. Der schnellste Pkw-Fahrer war 45 km/h zu schnell unterwegs.

Mit der Osteraktion enden die Maßnahmen der Polizei jedoch nicht, “sie werden dauerhaft fortgeführt, um den Feldberg für alle Besucher sicherer zu machen”. Denn am Samstag ereignete sich im Feldbergbereich wieder ein Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Limburg-Weilburg überschätzte gegen 17.30 Uhr in der Applauskurve offenbar sein Fahrkönnen und stürzte, glücklicherweise ohne dabei verletzt zu werden.

Quelle: usinger-anzeige

2 Gedanken zu „Polizei im Feldberggebiet: Motorräder und Autos kontrolliert

  1. Gerade auf dem Feldberg ist es schlimm mit den ganzen Motorräder und die Autos…war letztes Wochenende oben und unheimlich voll,deshalb fahre ich meist unter der Woche, wenn Zeit ist.
    Schönes Wochenende
    Lg
    Sandra

    • DAs kann ich mir gut vorstellen das es da bei schönem Wetter sehr voll ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.